Ausstellung

Affective Cinema 2
05/18/03

Interaktive Filminstallation

Jan Torpus und Michel Durieux stellen ihre zweite interaktive Installation in [plug.in] erstmals dem Publikum vor. Durch ihre Emotionen bestimmen die SpielerInnen den Verlauf der poetischen Geschichte eines alten Sammlers in seinem Schloss und der Fabelwesen, die ihn umgeben.

Ein Sammler in seinen Gefilden, bunte und blasse Fabelwesen, die ihn umgeben, mysteriöse Vorfälle in der Umgebung und in den Räumlichkeiten. Die Geschichten, die sich aus diesen Elementen und der poetischen Bildwelt der beiden Autoren ergeben, werden gesteuert durch die Emotionen der BetrachterInnen: Ob das Auto losfährt oder stehen bleibt, ob sich die Tür in die Kellergewölbe des Schlosses öffnet oder geschlossen bleibt, hängt von der Reaktion des Publikums auf die Videosequenzen ab. Diejenigen Betrachter, denen die Bilder Freude bereiten, erfahren eine andere Geschichte als diejenigen, welchen sie Angst einflössen, oder diejenigen, die von ihnen unberührt bleiben. Je stärker die BetrachterInnen auf die Bilder reagieren, desto tiefer dringen sie in die Geschichte ein.